Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Bestimmungen, Nutzungsumfang

1.1

Die VOY-App (nachfolgend „VOY“) bezeichnet die gegenständlichen Dienste der 4 You Coaching GmbH, Konstanzer Straße 62, 10707 Berlin. Weitere Informationen findest Du in unserem Impressum.

1.2

VOY bietet Nutzer*innen unterschiedliche Optionen („Dienste“) an, um sich mit der Praxis von Selbst-Coaching bekannt zu machen. Die Dienste können kostenfrei, ganz oder teilweise kostenpflichtig sein. Ob ein Dienst kostenpflichtig ist, wird ausdrücklich angegeben. Mit der aktiven Nutzung von VOY akzeptierst Du diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

1.3

Die Nutzung einiger Dienste von VOY ist abhängig von einem Entgelt (Abonnement). Ein Vertragsverhältnis zwischen einer*einem Nutzer*in und VOY kommt erst durch die Freischaltung der Dienste zustande.

1.4

Allgemein kann ein Dienst auf allen von VOY unterstützten Endgeräten bzw. Plattformen genutzt werden. Einschränkungen, insbesondere technisch bedingte, findest Du im jeweiligen App-Store. Es geltend ergänzend die jeweiligen Geschäfts- bzw. Nutzungsbedingungen des App-Stores.

Dein Internetanbieter kann Dir Kosten für den Download oder die Nutzung von VOY berechnen, vor allem wenn Du die App in Drittnetzen oder im Ausland nutzt.

1.5

Die Kosten für einen Dienst kannst Du im jeweiligen AppStore entnehmen. Darin findest Du auch den genauen Leistungsumfang, Laufzeiten und eventuelle technische Einschränkungen. Nach Zahlung bist Du berechtigt, das jeweilige Abonnement mit entsprechend ausgezeichneter Laufzeit nutzen.

Kostenpflichtige Dienste

2.1

Du kannst kostenpflichtige Dienste innerhalb der App erwerben oder in den App-Stores von Google Play und Apple AppStore. Über den Bestell-Button geben Nutzer*innen ein Angebot ab. Anschließend wird dessen Eingang sofort elektronisch bestätigt und damit die Bestellung angenommen. Erst durch die Annahme der Bestellung kommt ein Vertragsverhältnis zwischen Nutzer*in und der 4 You Coaching GmbH zustande.

2.2

Für die gesamte Laufzeit des Abonnements sind Entgelte fällig. Bei den akzeptierten Zahlungsmethoden handelt es sich um die in den App-Stores angebotenen Zahlungssysteme. Es gelten die allgemeinen Geschäfts- bzw. Nutzungsbedingungen des jeweiligen Dienstleisters. Dafür müssen Nutzer*innen in der Regel ein Nutzerkonto bei dem Dienstleister besitzen.

2.3

Es kann vorkommen, dass die jeweiligen App-Stores Einfluss auf die Verfügbarkeit eines kostenpflichtigen Dienstes haben oder auf dessen Laufzeit. Eine Dienstleistung kann nach Ende der Laufzeit auslaufen, ohne dass Du kündigen musst oder aber die Laufzeit verlängert sich auf unbestimmte Zeit. Informationen dazu kannst Du in unserer Angebotsdarstellung finden oder den Geschäftsbedingungen der App-Stores. Teilweise findest Du in den App-Stores die Option ein Abonnement im Menü zu kündigen.

2.4

Sollten die Kosten für ein kostenpflichtiges Produkt nicht eingezogen werden können, dann trägt die*der Nutzer*in alle dadurch entstehenden Kosten, sofern sie*er diese Kosten zu verantworten hat. Sollten die Kosten nicht eingezogen werden können oder zurückbelastet, dann ist die 4 You Coaching GmbH berechtigt den Zugriff auf die kostenpflichtigen Dienste zu sperren.

2.5

VOY bietet Nutzer*innen ein kostenpflichtiges Abonnement für eine definierte Zeit kostenlos an. Die Nutzung eines Testangebots für bestimmte Nutzer*innen sowie die Bereitstellung allgemein als auch der Umfang stehen im Ermessen der 4 You Coaching GmbH. Dafür kann von User*innen verlangt werden, dass sie zum Start des Testangebots ihre Zahlungsdaten bereit stellen. Zur Weiternutzung des kostenpflichtigen Dienstes werden Nutzer*innen mit den anfallendem Entgelt belastet. Darauf weist VOY in der Angebotsdarstellung ausdrücklich hin und die*der User*in muss dem zustimmen. Nutzer*innen können das Testangebot vor dessen Ablauf kündigen. Ansonsten wird das Testangebot automatisch in ein zahlungspflichtiges Abonnement umgewandelt.

2.6

VOY behält sich das Recht vor, das Geschäftsmodell jederzeit zu ändern. Dann können beispielsweise ausgewählte oder alle Dienste nur noch gegen Entgelt verfügbar sein. Die jeweiligen Entgelte wird VOY entsprechend veröffentlichen. Daraufhin kann sich die*der Nutzer*in für die weitere, kostenpflichtige Nutzung entscheiden oder das Abonnement beenden.

Widerrufsrecht für Verbraucher*innen

Eine*e Verbraucher*in im Sinne des § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Damit Du Dein Widerrufsrecht auszuüben kannst, musst Du uns (4 You Coaching GmbH, Konstanzer Str. 62, 10707 Berlin, Telefonnummer: +49 (30) 20 45 58 14, Telefaxnummer: +49 (30) 20 45 61 97, E-Mail-Adresse: info@voy-app.com) mit Hilfe einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Deinen Beschluss informieren, Deinen Vertrag zu widerrufen. Dafür kannst Du das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden. Um Dein Widerrufsfrist zu wahren, genügt es eine Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Wir empfehlen die Kündigung Deines Abonnements über den jeweiligen Anbieter, da wir ein Abonnement aus Datenschutzgründen nicht identifizieren können. Dein Abonnement kündigst oder änderst Du direkt im Apple-AppStore: https://support.apple.com/de-de/HT202039 bzw. bei Google Play: https://support.google.com/googleplay/answer/7018481?co=GENIE.Platform%3DAndroid&hl=de. Es gilt das Widerrufsrecht des jeweiligen Anbieters. Ein Abonnement muss mehr als 24 Stunden vor dem Verlängerungstermin gekündigt werden, ansonsten kommt es in der Regel zu einer automatischen Verlängerung.

Folgen des Widerrufs

Solltest Du den Vertrag widerrufen, werden dir alle Zahlungen, die wir von dir bekommen haben, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen und zwar ab dem Tag, an dem der Widerruf bei uns eingegangen ist. Dafür verwenden wir das Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion benutzt wurde.

Erlöschensgründe

Bei einem Vertrag über die Lieferung von digitalen Inhalten, die sich nicht auf einem körperlichen Datenträger befinden, erlischt das Widerrufsrecht, wenn das Unternehmen mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem die*der Nutzer*in

  1. explizit zugestimmt hat, dass der*die Unternehmer*in mit der Durchführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und
  2. bestätigt hat, dass sie*er durch die Zustimmung mit Beginn der Durchführung des Vertrags das Widerrufsrecht verliert.

Muster-Widerrufsformular

Bitte beachte, dass Du so Dein Abonnement von Apple verwaltest https://support.apple.com/de-de/HT202039 bzw. Google Play https://support.google.com/googleplay/answer/7018481?co=GENIE.Platform%3DAndroid&hl=de

– An 4 You Coaching GmbH, Konstanzer Str. 62, 10707 Berlin, Telefaxnummer: +49 (30) 20 45 61 97, E-Mail-Adresse: info@voy-app.com:

– Hiermit widerrufe(n) ich/ wir (*) den von mir/ uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/ erhalten am (*)

– Name des/ der Verbraucher(s)

– Anschrift des/ der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/ der Verbraucher(s) (bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

(*) Unzutreffendes bitte streichen.

Rechte und Pflichten der*des Nutzerin*Nutzers

3.1

VOY und die darüber verfügbaren Dienste werden Nutzer*innen nur zur persönlichen und nicht kommerziellen Verwendung zur Verfügung gestellt. D.h. VOY darf nur für eigene, private Zwecke genutzt werden. Es ist unzulässig ein Nutzerkonto an Dritte weiterzugeben.

3.2

Nutzer*innen ist es ferner nicht gestattet,

3.2.1

Rechte oder Pflichten aus diesen AGB an Dritte zu übertragen bzw. abzutreten.

3.2.2

kostenpflichtige Dienste auf mehreren Endgeräten gleichzeitig zu nutzen, außer eine solche Benutzung ist im Zusammenhang mit der jeweiligen Angebotsdarstellung ausdrücklich zugelassen;

3.2.3

Maßnahmen zu ergreifen, um kostenpflichtige Dienste unberechtigt zu nutzen, beispielweise durch die Umgehung von Zugangskontrollsystemen;

3.2.4

dass Dritten Zugang zu den kostenpflichtigen Dienste gewährt wird, beispielweise in einer Gruppe von Menschen durch Nutzung der Dienste in öffentlichen Bereichen (z.B. Ausstellungen, Bars, Hotels);

3.2.5

Inhalte auf VOY einzustellen bzw. zu verbreiten, die rechtswidrig, irreführend, bösartig, diskriminierend, pornographisch, bedrohlich, beleidigend, obszön, diffamierend, ethisch anstößig, gewaltverherrlichend, belästigend, für Minderjährige ungeeignet, rassistisch, volksverhetzend, ausländerfeindlich oder sonst verabscheuungswürdig und/oder verwerflich sind sowie frei von Viren, Würmern, Trojanern oder anderen bösartigen Schadcodes, die die Funktionsfähigkeit gefährden bzw. beeinträchtigen können;

3.3

Unter bestimmten Umständen kann die Nutzung von VOY gewissen Personen vorbehalten sein, die bestimmte Anforderungen erfüllen wie etwa Volljährigkeit. Es liegt in der Verantwortung der*des Nutzers*in den Dienst von VOY nur solchen Personen zugänglich zu machen, die diese Anforderungen erfüllen.

3.4

Die*der Nutzer*in muss bei der Verwendung von VOY die vertraglichen Vereinbarungen mit den App-Store Betreibenden und ggf. dem Internetzugangsanbieter beachten. Dies gilt insbesondere bei der Verwaltung des Abonnements.

Haftung

4.1

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Selbst-Coaching Übungen von VOY für im Durchschnitt körperlich und mental gesunde Personen konzipiert sind. Coaching ist eine individuelle, prozessorientierte Dienstleistung zur Unterstützung, Förderung, Verbesserung und Entwicklung der Handlungsfähigkeit von Personen. Die*der Nutzer*in führt die Selbst-Coaching Übungen auf eigene Verantwortung durch und ist während der Übungen sowie außerhalb dieser vollständig selbst verantwortlich für ihr*sein Wohlergehen, inklusive jeder Wahl und Entscheidungen, die sie*er trifft.

Es werden keine Heilversprechungen abgegeben. Selbst-Coaching ist kein Diagnoseverfahren, keine medizinische oder psychologische Therapie oder sonstige Heilkunde, behandelt keine Krankheiten und keine Krankheitssymptome. Ferner ist Selbst-Coaching auch keine Fachberatung. Die App ersetzt nicht die Arbeit einer Psychotherapie, von Ärzt*innen oder Heilpraktiker*innen.

4.2

Die 4 You Coaching GmbH haftet ausschließlich für Schäden, die der*dem Verbraucher*in durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten durch VOY entstehen. Ausgeschlossen von dieser Haftungsbeschränkung sind Schäden, die durch die Verletzung von Leben bzw. des Körpers der Verbraucher*innen oder bzgl. der Missachtung von Pflichten zur ordnungsgemäßen Nutzung von VOY (= Kardinalspflichten) entstehen, wobei die Höhe des Haftungsanspruchs – soweit realisierbar – auf vorhersehbare und nutzungstypische Schäden beschränkt ist.

4.3

Die*der Nutzer*in ist verpflichtet, VOY oder Dritte (i.d.R. AppStores) von allen Ansprüchen weiterer Dritter freizuhalten, die im Kontext mit Verstößen gegen ihre*seine Verpflichtungen aus diesen AGB geltend gemacht werden. Sie*er ist verpflichtet alle für die 4 You Coaching GmbH entstehenden, und alle VOY entstehenden angebrachten Kosten zu übernehmen, insoweit die*der Verbraucher*in die Verstöße zu vertreten hat.

Vertragslaufzeit, Kündigung, Rückzahlung

5.1

Die*der Nutzer*in, sowie die 4 You Coaching GmbH können unentgeltliche Dienste mit einer Frist von 14 Tagen kündigen. Dies kann per E-Mail an info@voy-app.com erfolgen. Wir empfehlen die Kündigung Deines Abonnements über den jeweiligen Anbieter, da wir ein Abonnement aus Datenschutzgründen nicht identifizieren können. Dein Abonnement kündigst oder änderst Du direkt im Apple-AppStore: https://support.apple.com/de-de/HT202039 bzw. bei Google Play: https://support.google.com/googleplay/answer/7018481?co=GENIE.Platform%3DAndroid&hl=de. Es gilt das Widerrufsrecht des jeweiligen Anbieters. Ein Abonnement muss mehr als 24 Stunden vor dem Verlängerungstermin gekündigt werden, ansonsten kommt es in der Regel zu einer automatischen Verlängerung.

5.2

VOY stellt zwei kostenpflichtige Dienste (Abonnements) mit einem Monat bzw. einem Jahr Laufzeit zur Verfügung. Der Nutzungsvertrag eines Abonnements läuft entsprechend des gebuchten Mindestnutzungszeitraums. Anschließend wird der Nutzungsvertrag jeweils um die Dauer des gebuchten Mindestnutzungszeitraums verlängert, falls das Abonnement nicht entsprechend der Richtlinien in den AppStores durch die*den Nutzer*in oder durch VOY gekündigt wird. Nach der Kündigung kann ein Abonnement noch bis zum Ende des Nutzungszeitraums in Anspruch genommen werden.

5.3

Wenn die Weiterführung des Vertrags mit der 4 You Coaching GmbH bis zum Ende der ordentlichen Kündigungsfrist unzumutbar ist, gilt unter der Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und der Interessen der*des Nutzerin*s eine außerordentliche Kündigung. Zu den Gründen der außerordentlichen Kündigung zählt auf Seiten der 4 You Coaching GmbH vor allem der Verstoß von Verbraucher*innen gegen rechtliche Aspekte oder Pflichten des Nutzungsvertrags. Dafür ist eine vorherige Abmahnung nicht notwendig.

5.4

Sollte der Nutzungsvertrag durch die 4 You Coaching GmbH oder der*dem Verbraucher*in gekündigt werden, so erfolgt keine Rückzahlung falls Entgelte im Voraus gezahlt wurden. Ausgenommen ist die Kündigung aus wichtigem Grund, die die 4 You Coaching GmbH zu verantworten hat.

Online-Streit­bei­le­gung, Streit­schlich­tungs­ver­fah­ren

Die Platt­form der EU-Kom­mis­sion zur Online-Streit­bei­le­gung ist unter fol­gen­dem Link erreich­bar: https://​ec​.europa​.eu/​c​o​n​s​u​m​e​r​s​/odr/. Die OS-Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen.

Grundsätzlich ist die 4 You Coaching GmbH nicht verpflichtet an Online-Streit­bei­le­gungen einer Ver­brau­cher­schlich­tungs­stelle teil­zu­neh­men.

Sonstige Bestimmungen

6.1

Grundsätzlich ist VOY bemüht, dass Nutzer*innen die App dauerhaft zur Verfügung steht und sie störungsfrei genutzt werden kann. Jedoch weisen wir darauf hin, dass dies aus technischen Gründen nicht immer möglich ist. Daher können wir keine Gewähr darauf geben, dass VOY zu jeder Zeit vollständig verfügbar und/oder störungsfrei ist. Der Zugang zu VOY kann teilweise oder vollständig eingeschränkt sein.

6.2

VOY kann zu jedem Zeitpunkt Inhalte, Features oder Dienste anpassen, löschen sowie neue Inhalte, Features oder Dienste zur Verfügung stellen oder die App aus den AppStores zu entfernen. Es gibt keinen Anspruch auf die Fortdauer spezifischer Inhalte, Features oder Dienste von VOY. Kostenlose Dienste können jederzeit Kostenpflichtig werden oder eingestellt.

6.3

Die 4 You Coaching GmbH hat das Recht die AGB Bestimmungen zu ändern, sofern dies nicht zu einer grundlegenden Änderung des Nutzungsvertrages insgesamt führt. Außerdem können die AGB Bestimmungen ergänzt werden, falls dies die Durchführung des Nutzungsvertrages mit der*dem Nutzer*in durch nach Vertragsschluss entstandener Regelungslücken erforderlich ist, beispielsweise wenn (Teile der) Bestimmungen aufgrund von Gesetzesänderungen bzw. Rechtsprechungen für unwirksam erklärt werden. In dem Fall werden die geänderten AGB sechs Wochen vorab schriftlich kommuniziert und sie gelten als genehmigt, sofern kein schriftlicher Widerspruch der Verbraucher*innen innerhalb der 6-Wochen-Frist erfolgt. Nach dem Widerspruch gelten die aktualisierten Nutzungsbedingungen als abgelehnt und der Nutzungsvertrag wird ohne die Änderungen weiter fortgeführt. Davon unberührt bleibt das Recht zur Kündigung.

6.4

Die 4 You Coaching GmbH kann die Rechte und Pflichten, die sich aus dem Nutzungsvertrag ableiten an Dritte übertragen, worüber Nutzer*innen schriftlich informiert werden. In diesem Zusammenhang steht Verbraucher*innen ein außerordentliches Kündigungsrecht zu, die innerhalb von 14 Tagen eingehen muss.

6.5

Die Nutzung von VOY und den AGBs unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss von UN-Kaufrecht. Ausschließlicher Gerichtsstand ist – soweit zulässig – Berlin.

6.6

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder unrealisierbar sein bzw. werden, so ist die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Anstatt der unwirksamen oder unrealisierbaren Bestimmungen gelten die Bestimmungen, dessen Auswirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen. Dies gilt insbesondere, falls sich die Bestimmungen als lückenhaft erweisen.